Fonderia D'Arte Massimo Del Chiaro

Del Chiaro Art Connection

Italiano English Français Tedesco Spagnolo Russo

YouTube

In Malta erinnert eine zwei Meter hohe Bronzestatue, die in der Kunstgießerei Del Chiaro in Pietrasanta gegossen wurde, an George Hyzler

To view this content re-enable cookies.

Seit dem 26. Mai 2018 beherbergt Qormi, die drittbevölkerungsreichste Stadt der Insel Malta, an einer ihrer verkehrsreichsten Kreuzungen die zwei Meter hohe Bronzestatue (Tiefe: 69 cm, Breite: 82 cm) eines lächelnden stehenden Mannes, der in einer Hand eine Arzttasche hält und die andere Hand dem Nächsten entgegenstreckt, als ob er sich diesem vorstellen und ihn willkommen heißen möchte. Das von dem maltesischen Bildhauer Giuseppe Azzopardi realisierte Werk, bei dessen Einweihung der Präsident der Republik Malta und die wichtigsten politischen Behörden zugegen waren, bildet Dr. George Hyzler ab, Arzt und bedeutender Politiker der Partei Partit Nazzjonalista der jüngsten maltesischen Geschichte (wie die Schrift auf dem Sockel der Statue angibt).
George Hyzler, geboren im Jahr 1926, nach seiner Hochzeit umgezogen nach Qormi und verstorben im Jahr 2011, wurde von seinen Kollegen (von der sozialdemokratischen Partit Laburista ebenso wie von der konservativ-christdemokratischen Partit Nazzjonalista) als „Gentleman der Politik“ bezeichnet, der stets ein offenes Ohr für die Menschen hatte. Er bekleidete sowohl als Arzt als auch als Politiker verschiedene renommierte Positionen: Minister für Gesundheit und soziale Sicherheit für die Regierung Maltas von 1992 bis 1995, Mitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarates als Vertreter des maltesischen Repräsentantenhauses bis 1965, und sogar das Amt des „Acting President“ (stellvertretender Präsident) von Maltas Regierung von 1999 bis 2009. 
In zahlreichen Ämtern und Aufgabenbereichen bewies Hyzler seine Fähigkeit, seinen Mitmenschen Aufmerksamkeit zu schenken und ihnen zuzuhören, die den Bildhauer zur Haltung und zum Gesichtsausdruck seines Bildnisses anregte: majestätisch und demütig zugleich. Er zählt zu den Gründern der Malteser Rotkreuzgesellschaft, war Präsident des Malteser Komitees der UNICEF, Botschafter in Polen, Tschechien und der Slowakei sowie Direktor des International Institute on Ageing, für das sich die Vereinten Nationen und Malta gemeinsam engagieren. Kurz: ein Mann, der bis zum Ende seiner Tage dynamisch und unermüdlich war, trotz seiner Krankheit. 
Die Statue wurde von Künstler Azzopardi persönlich in Auftrag gegeben, der deren Modell angefertigt hat. Gegossen wurde sie in der alten „Fonderia d‘Arte Massimo Del Chiaro“ in Pietrasanta, die heute von Franco, Barbara und Roberto, der Tochter bzw. den Söhnen von Massimo, geführt wird. Die Kunstgießerei praktiziert seit 1948 die Technik des Wachsausschmelzverfahrens, eine alte Gussmethode für hohle Bronzestatuen mit großen Abmessungen. Man denke nur an die berühmten Bronzestatuen von Riace, die mit derselben Behandlung angefertigt wurden. Die Kunstgießerei Del Chiaro ist mit ihren Räumlichkeiten und Werkstätten auf einer Fläche von über 7.000 m² ein internationaler Bezugspunkt für Künstler und Auftraggeber von Werken der Sakralkunst, Reproduktionen und Vergrößerungen zu jedem Themenkreis der Skulpturenkunst.

 

Funsione in bronzo

To view this content re-enable cookies.

Fase della fusione di sculture in bronzo alla Fonderia d'Arte Massimo Del Chiaro.

 

OFID’s plaque and stele made in Versilia: two fascinating works by Fonderia Del Chiaro

To view this content re-enable cookies.

Please download the article in pdf

 

Michelangelo: la replica del genio

To view this content re-enable cookies.

MONTAGE UND ENDGÜLTIGER AUFBAU DER AUSSTELLUNG „MICHELANGELO: LA REPLICA DEL GENIO“
30. MÄRZ - 7. JULI 2012
SERAVEZZA (LU)

MICHELANGELO: LA REPLICA DEL GENIO

Die Versilia feiert das künstlerische Genie von Michelangelo Buonarroti mit einer originellen Ausstellung in der Altstadt von Seravezza: sieben außergewöhnliche Repliken in Originalgröße von ebenso vielen Meisterwerken Michelangelos – David, Pietà, Moses, Tag, Nacht, Morgen und Abend – realisiert mit der althergebrachten Technik des Wachsausschmelzverfahrens. Die Initiative ist Frucht der Zusammenarbeit zwischen der Stiftung „Fondazione Terre Medicee“ und der Kunstgießerei Massimo Del Chiaro im Rahmen des Projektes „La via dei Marmi di Michelangelo“ („Michelangelos Marmorstraße“), das von der Gemeinde Seravezza und der „Del Chiaro Art Connection“ gefördert wird und unter der Schirmherrschaft der Region Toskana, der Provinz Lucca und der Stiftung „Fondazione Accademia di Belle Arti Pietro Vannucci“ in Perugia steht.

Der Ausstellungspfad betrifft die wichtigsten Stadt- und Denkmalsbereiche von Seravezza. In diesem Städtchen der Versilia wirkte Michelangelo von 1518 bis 1520, um den Abbau des wertvollen weißen Marmors in den Steinbrüchen des nahen Berges Monte Altissimo auszuweiten. Auf der Piazza Carducci im Zentrum - nur einen Katzensprung von der Straße entfernt, die Buonarroti für den Transport der Marmorblöcke zur Küste trassierte - ist die Replika des berühmten David aufgestellt: Der einschließlich Basis über fünf Meter hohe Koloss ist identisch mit dem in der Galleria dell’Accademia in Florenz aufbewahrten Original. Im Dom der Heiligen St. Laurentius und St. Barbara aus dem 15. Jh. findet sich die Reproduktion der vatikanischen Pietà, das vielleicht weltweit bekannteste Werk Michelangelos, während im Außenbereich der Medici-Stallungen eine weitere Symbol-Skulptur steht, und zwar der großartige Moses, den Buonarroti für das Grabmonument für Papst Julius II. in Rom realisierte. Vor dem Palazzo Medici – die Sommerresidenz, die Cosimo I. 1561 errichten ließ – sind schließlich die Repliken in Bronze der vier Skulpturen Tag, Nacht, Morgen und Abend zu bewundern, die in der Neuen Sakristei der Basilica di San Lorenzo in Florenz die Grabmäler von Giuliano und Lorenzo de’ Medici schmücken. Letztere sind die wertvollsten Stücke der Ausstellung in Seravezza, denn es handelt sich um äußerst seltene Repliken, die auf aus der Renaissance stammendem antikem Gips aus dem Besitz der Accademia di Belle Arti in Perugia angefertigt wurden und für ein wichtiges kulturelles Kooperationsprojekt zwischen Italien und China bestimmt sind. Der Fonderia Del Chiaro wurde die Ehre zuteil, insgesamt sechs bronzene Ausgaben der vier Skulpturen aus der Feder von Michelangelo auszuführen; eine davon wird zunächst für eine begrenzte Zeit in Seravezza ausgestellt und anschließend ebenfalls nach China geschickt, um an dem dortigen reichhaltigen Kulturprogramm zu Ehren Michelangelos teilzunehmen.

Entstehungsort sämtlicher ausgestellter Werke waren die Werkstätten der Kunstgießerei Massimo Del Chiaro in Pietrasanta, einer der namhaftesten Handwerksbetriebe Italiens im Dienste der Gegenwartskunst. Das Unternehmen arbeitet mit den bedeutendsten Künstlern der internationalen Kunstszene zusammen und hat im Laufe der Zeit die althergebrachten Techniken für den Bronzeguss mit Hilfe des Wachsauschmelzverfahrens perfektioniert, die bereits in etruskischer, griechischer und römischer Zeit Anwendung fanden. Jedes einzelne Werk ist Frucht eines komplexen Ausführungsprozesses, der sich in einer Abfolge schwieriger Schritte entwickelt und eine Vielzahl handwerklicher Fachkompetenzen einbezieht. Sich mit Michelangelo auseinanderzusetzen stellt eine weitere große Herausforderung dar: Eine derartige Verpflichtung erschöpft sich nicht in der schwierigen technischen Ausführung des Werkes, sondern verlangt große Erfahrung und künstlerisches Einfühlungsvermögen, um ihm die Ausdruckskraft, die Essenz und die Grazie der Originalkunstwerke zu verleihen. Genau das macht den Zauber der Ausstellung in Seravezza aus, denn in ihr findet sich der meisterhafte Schliff des Genies jenseits von Zeit und Materie wieder.

 

Maestro Dashi Namdakov: Zylant-he e Zylant-she

To view this content re-enable cookies.

Sculpture “Zylant-he”, representing a bronze casting of male dragon, standing on a bronze base, work by Master Dashi Namdakov, size 713 centimeters high, by 725 centimeters long, by 445 centimeters deep, weight 5.260 kg; work for the city of Kazan, Tatarstan Republic, Russian Federation, 2016.

Sculpture “Zylant-she”, representing a bronze casting of female dragon, lying down on a bronze base, with two pupies, work by Master Dashi Namdakov, size 538 centimeters high, by 714 centimeters long, by 388 centimeters deep, weight 5.250 kg; work for the city of Kazan, Tatarstan Republic, Russian Federation, 2016.

 

Michelangelo: la replica del genio (Slideshow)

To view this content re-enable cookies.

DAS MAKING-OF DER AUSSTELLUNG „MICHELANGELO: LA REPLICA DEL GENIO“
30. MÄRZ - 7. JULI 2012
SERAVEZZA (LU)

 

Richard Brixel: Power

To view this content re-enable cookies.

DAS MAKING-OF DER AUSSTELLUNG „POWER“ DES SCHWEDISCHEN KÜNSTLERS RICHARD BRIXEL
8. JUNI - 30. SEPTEMBER 2012
FORTE DEI MARMI (LU)

RICHARD BRIXEL: POWER

Die erste persönliche Ausstellung in Italien eines der berühmtesten skandinavischen Gegenwartskünstler. Mit „Power“ unterstreicht Richard Brixel die Macht der Materie, der Ideen, der Imagination, der Kraft … Ein komplexes und zugleich faszinierendes Thema, reich an Anregungen, um zu beobachten und nachzudenken, jenseits jeder ästhetischen Expression stehend und weit über diese erhaben.

Zwölf aus verschiedenen Teilen Europas stammende Werke in Bronze wurden für dieses Event vereint. Angefertigt wurden sie in der Versilia von der Fonderia d’Arte Massimo Del Chiaro, in der Richard Brixel bereits der Entstehung vieler seiner Kreationen beiwohnte und jedes Jahr über längere Zeiträume arbeitet.

Auf der Piazza Navari, dort, wo der berühmte ins Meer hineinragende Pontile (Steg) beginnt, wartet eine eindrucksvolle Interaktion zwischen Brixels Kunst und dem Element Wasser auf: Vier Werke, allesamt der Philosophen-Reihe angehörend, sind in das Innere der Brunnen auf dem Platz eingefügt, nur wenige Dutzend Meter vom Meer entfernt. Eine vollständige Immersion in das Element „Wasser“, mit dem Brixel seit jeher verbunden ist und das die Installation besonders bedeutungsreich macht: Philosophen – menschliche Wesen – auf der ewigen Suche nach der Wahrheit und nach einer Antwort, freie, doch unstetige Denker, in unstabilem Gleichgewicht auf dem Wasser, das ein Symbol für das Leben und die Ewigkeit der Materie ist.

Im eleganten italienischen Garten der Piazza Dante sind weitere acht Bronzeskulpturen zu bewundern: Drei zarte und stolze weibliche Figuren auf der Südseite drücken eine heitere innere Kraft aus, die genährt wird von der Solidität ihrer Herkunft; zwei Figuren im zentralen Bereich, gegenüber dem Rathauseingang, sind symbolisch dem Wert des Lebens und des Wachstum des Individuums gewidmet; und die drei Werke auf der Nordseite des Platzes bilden einen Pfad der Besinnung über die Themen Macht, Krieg und Hoffnung, der mit einer Ehrung für die Opfer aller Kriege schließt.

Der Titel der Ausstellung – der einem der ausgestellten Kunstwerke entliehen wurde – katalysiert die Aufmerksamkeit auf das Konzept der Kraft: der Kraft des Gedankens und der Vernunft im Fall der Philosophen; der moralischen Kraft bei den weiblichen Figuren auf der Piazza Dante; der Lebenskraft, die die Kreaturen von Generation zu Generation antreibt; der Kraft der Brutalität und des Niedergangs, der Hoffnung und der Neugeburt in den abschließenden drei Werken der Skulpturenschau. Botschaften, die der Künstler mit der formalen Ausdrucksweise ausdrückt, die ihn seit jeher kennzeichnet, bestehend aus der niemals gelösten Spannung zwischen Wirklichkeit und Traum und aus unstabilen Gleichgewichten, die von Kräften beherrscht werden, die seit eh und je zum „Erweitern der Grenzen“ neigen, ob es sich nun um Gewissens-, Bewusstseins- oder emotionale Grenzen handelt.

 

Richard Brixel: Power (Slideshow)

To view this content re-enable cookies.

MONTAGE UND ENDGÜLTIGER AUFBAU DER AUSSTELLUNG „POWER“ DES SCHWEDISCHEN KÜNSTLERS RICHARD BRIXEL
8. JUNI - 30. SEPTEMBER 2012
FORTE DEI MARMI (LU)

 

Richard Brixel: Magic Senna

To view this content re-enable cookies.

INSTALLATION UND EINWEIHUNG DER SKULPTUR „MAGIC SENNA“ DES SCHWEDISCHEN KÜNSTLERS RICHARD BRIXEL IM TENNISCLUB ITALIA IN FORTE DEI MARMI
8. JUNI - 30. SEPTEMBER 2012
FORTE DEI MARMI (LU)



ANDREA BOCELLI - AYRTON SENNA: EIN MAESTRO DER MUSIK FÜR EINEN WELTMEISTER DER GESCHWINDIGKEIT

Anlässlich der in Forte dei Marmi vom 8. Juni bis zum 30. September 2012 eingerichteten Ausstellung „Power“ stellte der schwedische Künstler Richard Brixel im renommierten Tennis Club Italia das Werk „Magic Senna“ vor, eine Ehrerweisung an einen der größten Formel-1-Fahrer aller Zeiten. An der Präsentation nahm auch Andrea Bocelli teil.
Das Werk – eine herrliche Figur, deren Maße die Originalgröße übertreffen, angefertigt in Bronze von den Handwerksmeistern der Kunstgießerei Massimo Del Chiaro in Pietrasanta – wurde im Garten des Clubs aufgestellt, der einer der Tennis- und Sporttempel der Versilia ist.
Das Video dokumentiert die einzelnen Installationsphasen des Werkes und die Einweihung.

 

Michelangelo Buonarroti, Morgen, Abend, Tag und Nacht, Making-of

To view this content re-enable cookies.

Michelangelo Buonarroti, Morgen, Abend, Tag und Nacht, Making-of

 

Michelangelo Buonarroti, Morgen, Abend, Tag und Nacht

To view this content re-enable cookies.

Michelangelo Buonarroti, Morgen, Abend, Tag und Nacht.

 

Mauro Corda Riflexion - Making-of

To view this content re-enable cookies.

Installation der von der Kunstgießerei Massimo Del Chiaro angefertigten Skulpturen des Bildhauers Mauro Corda im Zentrum von Forte dei Marmi.

 

Mauro Corda Riflexion - Slide show

To view this content re-enable cookies.

Slideshow der Installation der Werke des Bildhauers Mauro Corda in Forte dei Marmi.
Die Kunstgüsse wurden von der Kunstgießerei Massimo Del Chiaro in Pietrasanta angefertigt.

 

Präsentation der Skulpturen von Dashi Namdakov im Park La Versiliana

To view this content re-enable cookies.

„Zolotaya Shoria“, das riesige Werk in Bronze des russischen Meisters Dashi Namdakov (702x654x615h cm), wird vom 7. bis 30. August 2010 am Eingang des Parks La Versiliana in Marina di Pietrasanta ausgestellt. Das Kunstwerk wurde gänzlich von der Kunstgießerei Massimo Del Chiaro in Pietrasanta angefertigt.

 

Einweihung der dem Künstler Anton Agius gewidmeten Skulptur

To view this content re-enable cookies.

Am 7. Mai 2011 wurde in Malta die Skulptur zum Andenken an den Künstler Anton Agius eingeweiht, die die Kunstgießerei Massimo Del Chiaro nach einem Projekt des maltesischen Bildhauers Joseph Scerri angefertigt hat.

 

L'albero di Giuseppe Penone in montaggio a Largo Goldoni a Roma

To view this content re-enable cookies.

L'opera Foglie di Pietra di Giuseppe Penone sta per essere inaugurata, grazie a Fendi, a Roma a Largo Goldoni

 

Fendi x Giuseppe Penone : Foglie di Pietra unveiling in Rome

To view this content re-enable cookies.

Fendi has created with renowned contemporary artist Giuseppe Penone to present our beloved city of Rome with a new permanent sculpture, located just outside the flagship Fendi boutique. See more from the creation and grand unveiling of this breathtaking installation, Foglie di Pietra (Leaves of Stone), which took place on May 22nd in Rome.

 

Giuseppe Penone - Gravity and Growth

To view this content re-enable cookies.

 

FONDERIA D'ARTE MASSIMO DEL CHIARO - video of bronze fusion, April 2019

To view this content re-enable cookies.

Mit großer Freude teilen wir Ihnen mit, dass wir im Rahmen der Kunsthandwerksmesse „Mostra Internazionale dell'Artigianato“ in Florenz an der Ausstellung „Le Sette Meraviglie della Toscana“ („Die sieben Wunder der Toskana“) teilnehmen.
Sie finden uns vom 24. April 2019 bis zum 1. Mai 2019 in der Fortezza da Basso. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Video erstellt von DANAE PROJECT

 

Ithra: Source of Light by Giuseppe Penone

To view this content re-enable cookies.

King Abdulaziz Center for World Culture (Ithra).
Sculpture "Source of Light" by Giuseppe Penone.
Video by King Abdulaziz Center for World Culture (Ithra).

 

Fonderia d'Arte Massimo Del Chiaro - Florence May 2019

To view this content re-enable cookies.

La prima fase dell’opera in bronzo è la modellazione. Qui i nostri artigiani al lavoro su un ritratto di Andrea Bocelli alla mostra Le Sette Meraviglie della Toscana, a Firenze nel corso della Mostra Internazionale dell’artigianato 2019.
Video realizzato da Nicola Antonucci.

 

Realisierung der Bronzeskulptur „Sorgente di luce“ [„Quelle des Lichts“], ein Werk von Maestro Giuseppe Penone

To view this content re-enable cookies.

Film über die Realisierung der Bronzeskulptur „Sorgente di luce“ [„Quelle des Lichts“], ein Werk von Maestro Giuseppe Penone, in Bearbeitung bei der Kunstgießerei „Fonderia D’Arte Massimo Del Chiaro“ in Pietrasanta, vor der Installation im Museum King Abdulaziz Center for World Culture (Ithra), Dhahran, Saudi-Arabien.

 

Via delle Iare, 26/B C.P. 191
55045 Pietrasanta (LU) - Tedly
P.IVA 01942980465
  Urheberrechte © 2011
Fonderia D'Arte Massimo Del Chiaro.
Alle Rechte vorbehalten.
Privacy and Cookies
Cookies Settings
  Tel. +39 0584 792955
Fax +39 0584 792940
E-mail fonderia@delchiaro.com